Achtung!

 Neueste Meldungen!!!

Hier der aktuelle Link zu fupa.

Bitte grün anklicken:

TSV Heimerdingen 1910 II – Kreisliga A2 Enz-Murr 22/23 –

oder

FuPaKreisliga A – Bezirk Enz/Murr (KL) – Herren – 2022/2023:

Ergebnisse, Tabelle und Spielplan bei FUSSBALL.DE

Vorschau:

TSV Flacht gegen TSV Heimerdingen II

Sonntag, den 4. Dezember

Spielbeginn ist um 14.00 Uhr

 Unentschieden im Stadtteilderby.

TSV Heimerdingen II gegen SVGG Hirschl/Schöck. 1:1

Ein zerfahrenes Derby und Glück für unsere Heimerdinger, das Hirschl/Schöck, in der zweiten Hälfte den Sieg nicht mitgenommen hat.

In der ersten Halbzeit war es für unsere Mannschaft noch ein ansehnliches Spiel.

Wir brachten nur den Ball beim Gegner nicht unter.

So ging es in die Halbzeitpause.

In der 48. Minute das 1:0 durch Daniel Geppert (siehe Bild), ein schöner Kopfball über den Torwart hinweg.

Die zahlreichen Zuschauer dachten, jetzt setzen wir den Gegner unter Druck, um weitere Tore zu erzielen.

Pustekuchen!

Es spielte nur noch Hirschl/Schöck.

Es folgte in der 66. Minute das 1:1.

Von da an war der Gast sehr nahe daran, den Sieg mit nach Hause zu nehmen.

Es blieb aber mit Glück bei den Unentschieden.

Es muss unbedingt eine Leistungssteigerung her, um am nächsten Sonntag in Flacht bestehen zu können.

Rückblick gegen TSV Merklingen.

Gegen den Primus der A-Klasse leider verloren.

TSV Merklingen gegen TSV Heimerdingen II 2:0

Merklingen hat jetzt 9 Punkte Vorsprung gegenüber den Zweiten.

Die Merklinger gingen mit 2:0 in der Ersten Halbzeit in Führung, wobei das Zweite Tor Abseitsverdächtig erschien.

Nach der Halbzeitpause konnten die Merklinger kein Tor mehr gegen unsere Ersatzgeschwächte Mannschaft erzielen.

Der Sieg für Merklingen war aber mehr als verdient.

Wir hoffen nun auf den kommenden Samstag, vielleicht können wir etwas zählbares in Heimerdingen herausspielen.

Rückblick vonFußball.de

Kreisliga A2: TSV Merklingen – TSV Heimerdingen II, 2:0 (2:0), Weil der Stadt

In der Auswärtspartie gegen den TSV Merklingen ging die Reserve von TSV Heimerdingen erfolglos mit 0:2 vom Platz. Der TSV Merklingen war als klarer Favorit ins Spiel gegangen und enttäuschte die eigenen Anhänger nicht.

Für den Führungstreffer des Tabellenprimus zeichnete Gökmen Yüksel verantwortlich (29.). Kai Dominik Woischiski nutzte die Chance für den Gastgeber und beförderte in der 33. Minute das Leder zum 2:0 ins Netz. Mit der Führung für die Elf von Coach Gianluca Crepaldi ging es in die Kabine. Bei TSV Heimerdingen II kam zu Beginn der zweiten Hälfte Alasana Saidykhan für Alexander Leitz in die Partie. Der TSV Merklingen konnte mit dem ersten Durchgang sehr zufrieden sein. Trotzdem gab es Veränderungen bei TSV Merklingen. Gazi Ekmen ersetzte Paul Oesterle, der nun schon vorzeitig Feierabend machte. Der Halbzeitstand von 2:0 war letztlich auch das Endergebnis. Damit hatte sich der TSV Merklingen bereits vor dem Pausenpfiff auf die Siegerstraße gebracht.

Mit dem Erfolg verbesserte der TSV Merklingen die Ausgangslage im Rennen um den Gang nach oben. Der Defensivverbund des TSV Merklingen ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst zehn kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Der TSV Merklingen setzt den furiosen Saisonstart fort und hat nun schon zwölf Siege auf dem Konto. Den TSV Merklingen scheint einfach niemand stoppen zu können. Rekordverdächtige zehn Siege in Serie stehen mittlerweile zu Buche.

TSV Heimerdingen II findet sich aktuell in der unteren Tabellenhälfte wieder: Rang elf. Mit nun schon sieben Niederlagen, aber nur vier Siegen und einem Unentschieden sind die Aussichten der Gäste alles andere als positiv. Mit drei von 15 möglichen Zählern aus den letzten fünf Spielen hat die Mannschaft von Coach David Astore noch Luft nach oben.

Am nächsten Sonntag (14:30 Uhr) reist der TSV Merklingen zu TSV Höfingen, tags zuvor begrüßt TSV Heimerdingen II die SVGG Hirschlanden-Schöckingen vor heimischem Publikum. Anstoß ist um 17:00 Uhr.

Ein Vorbericht von Fußball.de

Kreisliga A2: TSV Merklingen – TSV Heimerdingen II (Samstag, 15:30 Uhr)

Am Samstag bekommt es die Zweitvertretung von TSV Heimerdingen mit dem TSV Merklingen zu tun, einem Kontrahenten, der den Erfolg zuletzt gepachtet hatte. Am Sonntag wies der TSV Merklingen den FC Gerlingen mit 2:1 in die Schranken. Letzte Woche siegte TSV Heimerdingen II gegen SKV Rutesheim II mit 4:0. Damit liegt TSV Heimerdingen II mit 13 Punkten jetzt im Tabellenmittelfeld.

Der TSV Merklingen führt das Feld der Kreisliga A2 mit 33 Punkten an. An der Abwehr der Gastgeber ist so gut wie kein Vorbeikommen. Erst zehn Gegentreffer musste das Team von Gianluca Crepaldi bislang hinnehmen. Nicht wenige Mannschaften der Liga fragen sich mittlerweile, was man gegen den TSV Merklingen (11-0-0) noch ausrichten kann. Den TSV Merklingen scheint einfach niemand stoppen zu können. Beeindruckende neun Siege in Serie stehen jetzt schon zu Buche.

Gegenwärtig rangiert TSV Heimerdingen II auf Platz zehn, hat also noch die Möglichkeit, in der Tabelle weiter vorzurücken. Die Saison der Gäste verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat die Mannschaft von David Astore vier Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen verbucht. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte TSV Heimerdingen II lediglich einmal die Optimalausbeute.

Die Offensive des TSV Merklingen kommt torhungrig daher. Über 3,91 Treffer pro Match markiert der TSV Merklingen im Schnitt.

Gegen TSV Heimerdingen II sind für den TSV Merklingen drei Punkte fest eingeplant.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 16.11.2022 um 06:42 Uhr automatisch generiert)

 Rückblick gegen Rutesheim II

TSV Heimerdingen II gegen SKV Rutesheim II 4:0

Die Rutesheimer Verbandsligareserve wurde verdient aus dem „Stadion“ geschossen.

Sie hatten nicht den Hauch einer Chance und wurden regelrecht auseinandergenommen,gegen eine sehr spielfreudige Heimerdinger Mannschaft.

Schon in der 3.Minute ging es los.

Sebastian Riesch eröffnete den Torreigen,1:0.

Das 2:0 dann in der 27.Minute,Torschütze wiederum Sebastian Riesch.

In der 34.Minute dann schon das 3:0,Matthias Kolb jagte den Ball in die Maschen.

In der 2.Halbzeit war unsere Mannschaft gnädig.

Michael Henneh machte mit dem 4:0 das Endergebnis perfekt.

Leider ein Wermutstropfen, der Torschütze zum 4:0 brach sich im Spiel das Handgelenk.

Er wird uns leider längere Zeit fehlen.

Resümee:

Sie können es doch.

Die Mannschaft hat sich voll rehabilitiert.

Sollte die Spielfreude so weitergehen, werden wir noch viel Freude bei der „Zweiten“ haben.

Sie können den Aufwärtstrend fortsetzen, denn am nächsten Samstag geht es zum Tabellenführer nach Merklingen.

Rückblick gegen TSF Ditzingen.TSF Ditzingen gegen TSV Heimerdingen II 3:0

Eine verdiente in dieser Höhe auch berechtigte Niederlage.

Es wäre vielleicht anders ausgegangen, hätten wir am Anfang unsere Großchance im gegnerischen Tor untergebracht!

So spielte eigentlich nur Ditzingen und es folgten Angriff auf Angriff.

Unser Torwart Fabio Nardella war gut aufgelegt und vereitelte durch einige sehr gute Aktionen einen frühen Rückstand.

Wir hatten kaum Zugriff auf das Spiel.

So fiel auch das verdiente 1:0 in der 39.Minute.

Wir kamen eigentlich gut in die zweite Halbzeit und konnten das Spiel etwas ausgeglichener gestalten.

Die Kombinationen der Ditzinger waren genauer und präziser und schossen noch in der 71.Minute das 2:0 und sie machten in der 87.Minute den Sack endgültig zu.

Bereits am kommenden Freitag geht es weiter.

Rückblick gegen KSV Renningen:

TSV Heimerdingen II gegen KSV Renningen 0:2

Nach einer der schlechtesten Leistung in der neuen Saison verdient verloren.

Mehr gibt es eigentlich nicht zu berichten.

Wir können uns am nächsten Sonntag wieder rehabilitieren.

Rückblick gegen Höfingen:

TSV Höfingen gegen TSV Heimerdingen II 2:1

Ein bärenstarker Auftritt unserer zweiten in Höfingen wurde aufgrund einer schwächeren zweiten Halbzeit nicht belohnt. Vom Anpfiff weg des souverän leitenden Schiedsrichter Florian Buller waren wir die spielbestimmende Mannschaft. Mit viel Engagement und sicherem flachen und direktem Passspiel wurde die Gastgeber ein ums andere mal ausgespielt und immer wieder Spieler in gute Abschlusschancen gebracht. Nach einigen vergebenen Chancen und 2 Lattentreffer war es in der 34 Spielminute so weit ….. eine tolle Kombination vollendete Matze Kolb auf Zuspiel von Tavares Nascimento Heber zur verdienten Halbzeitführung. Die Gastgeber kamen wie verwandelt aus der Kabine; gingen aggressiver zu Werke und unterbanden mit viel Einsatz und Kampf jeglichen Spielaufbau…..  so fehlte die Entlastung und die Höfinger kamen vermehrt zum Abschluss. Auch nach dem Ausgleich in der 53. Minute blieb Höfingen am Drücker. Neben ebenfalls 2 Lattentreffer landete ein Weitschuß in der 80. Spielminute noch zum Siegtreffer im Tor.

Rückblick gegen Weil der Stadt

Spvgg Weil der Stadt gegen TSV Heimerdingen II 1:1

Unsere Zweite erkämpfte sich einen Punkt in Weil der Stadt.

Die Weil der Städter hatten bis jetzt erst einmal verloren, dafür 4 Siege und 1 Unentschieden.

Und hatten den Platz 3 zu verteidigen.

Durch einen Elfmeter ging Weil der Stadt in Führung, so blieb es auch bis zum Pausentee.

Bis zur 74.Minute hielt die Führung stand, dann kam Tavares Nascimento Heber und schoss den wichtigen Ausgleich.

So blieb es bis zum Abpfiff des Schiedsrichters Michael Jörg.

Nun geht es am Freitag zu unseren Nachbarn nach Höfingen.

Rückblick gegen Gerlingen

TSV Heimerdingen II gegen FC Gerlingen 6:0

Gegen einen völlig überforderten Gegner war dieser Sieg auch in der Höhe hochverdient.

Schon in der 9.Minute begann der Torreigen.

Tavares Nascimento Heber machte das Erste von seinen 3 Toren.

Die restlichen Tore erzielten: Alasana Saidykhan, Sandro Maier und Basti Riesch.

Am kommenden Sonntag geht es zum Tabellendritten Weil der Stadt.

TSV Korntal gegen TSV Heimerdingen II 2:3

Den zweiten Sieg in Folge hat unsere zweite Mannschaft im strömenden Regen beim TSV Korntal eingefahren. In einer kämpferisch hochklassigen Partie gingen die Gastgeber im Anschluss an einen Freistoß in einer ausgeglichenen ersten Halbzeit per Kopf in Führung. Im Anschluss an einen Eckball konnte Chris Schmid noch vor der Pause auf 1:1 stellen in dem er eine zu kurze Abwehr aus rd. 18 Meter verwandelte.
 
Mit Wiederanpfiff änderte sich das Bild; unsere Mannschaft kombinierte sicher und lies Ball und Gegner laufen – die Gastgeber kamen kaum noch aus ihrer Hälfte und es war eigentlich nur eine Frage der Zeit wann die Führung fällig ist. Diese fiel dann auch …. aber überraschender Weise auf der anderen Seite – ein Befreiungsschlag der Gastgeber wurde zur unfreiwiligen Vorlage für den durchgelaufenen Spieler der dann keine Mühe hatte Uli Staudenmayer im Tor zu überwinden. Doch unsere Mannschaft zeigte sich unbeeindruckt und drängte weiter auf das Korntaler Tor…. und wurde dann auch spät für den Einsatz und das Engagement belohnt. In der 83. Spielminute köpfte ein Korntaler Spieler einen Freistoß von Maurice Maier ins eigene Tor. Doch es sollte noch besser kommen … in der 90. Minute ein Eckball von Sandro Maier auf Daniel Geppert; dessen Kopfball konnte der Torhüter noch abwehren, aber im nachsetzen brachte Alexander Schieber dann den Ball über die Linie.

Rückblick gegen TV Möglingen:

Nach einem guten Spiel der Zweiten, die ersten 3 Punkte eingefahren.

TSV Heimerdingen II gegen TV Möglingen 2:1.

Nach einen Rückstand in der 24.Minute, konnte Daniel Geppert kurz vor der Halbzeit den Ausgleich zum 1: 1, einschießen.

Matthias Kolb erzielte in der 59.Minute den vielumjubelten Siegtreffer zum 2:1.

Bezirkspokal 2.Runde

 Spvgg Hirschl./Schöckingen gegen TSV Heimerdingen II 3:1

Rückblick der Zweiten.

 TSV Schwieberdingen gegen TSV Heimerdingen II 5:0

 Das Ergebnis sagt alles!

 Drittes Spiel, dritte Niederlage!

Rückblick der Zweiten.
TSV Heimerdingen II gegen SpVgg Renningen 1:2
Die Zweite hat gut begonnen und müsste eigentlich in Führung gehen. Nach 12 Minuten aus dem nichts, das 0:1. Danach den Faden völlig verloren. Mit der Pause dann noch das 0:2. Mit den Rückstand waren wir noch gut bedient.
Nach der Pause die klar bessere Mannschaft aber nur ein Tor von Matthias Kolb.
Resümee:
Trotz Großchancen von Alessana Saidykhan und Fabian Litschgi und klaren 11er nicht bekommen!
Es muss mehr von der Mannschaft kommen, um in der A-Klasse bestehen zu können.

Rückblick

                         VfB Tamm gegen TSV Heimerdingen II  1:0

Eine Klasse Partie lieferte unsere zweite Mannschaft beim Topfavoriten auf die Meisterschaft – dem VfB Tamm – ab. Von der ersten bis zur letzten Minute wurde mit viel Engagement und Einsatzbereitschaft zu Werke gegangen um die Angriffsbemühungen der spielstarken Gastgeber zu unterbinden. Die von Daniel Geppert organisierte Hintermannschaft ließ nicht all zu viel zu …… und die wenigen – teilweise sehr guten – Abschlüsse vereitelte ein bestens aufgelegter Fabio Nardella im Tor. Eine kleine Unachtsamkeit entschied dann das Spiel; einem (eigentlich zu) weit gezogener Flankenball wurde nicht konsequent hinterher gegangen. Der Tammer lief durch und passte zurück in den Sechzehner wo der Ball einen dankbaren Abnehmer fand der den Ball in der 44. Minute aus 11 Meter unhaltbar ins Tor drosch. Nach dem Wechsel ein unverändertes Bild, allerdings nun auch mit einigen wenigen Torabschlüssen auf unserer Seite. Die beiden besten landeten an der Torlatte (Schuss aus 18 Metern von Yanni Sigg) oder wurde knapp am Tor vorbeigeschoben (Atakan Celik). Am Ende ein verdienter Sieg der Gastgeber, aber ein sehr guter Auftritt unserer Jungs. 

Bezirkspokal 1.Runde

TSV Heimerdingen II gegen Spvgg Warmbronn 1:0

                                             A-Klasse                               Bezirksliga

Kurzer Bericht zum Spiel am Mittwochabend:

In der Ersten Halbzeit konnte man keinen Klassenunterschied feststellen.

Die ersten 45 Minuten, ein Spiel auf Augenhöhe.

Beide Mannschaften hatten ihre Chancen, um in Führung zu gehen.

Mit einem gerechten 0:0 ging es in die Pause.

Die Warmbronner Mannschaft kam hochmotiviert aus der Halbzeitpause und hatte dann die klareren Torgelegenheiten, um die Entscheidung zu erzwingen.

Unser Keeper, Fabio Nardella,  vereitelte hundertprozentige Gelegenheiten, um das Spiel zugunsten der Warmbronner zu entscheiden.

So langsam kam man in die Endphase des Spieles, das Elfmeterschießen, drohte im Hintergrund.

Dann kam die 82.Minute: Atakan Celik nahm sich ein Herz und drosch den Ball zum Entsetzen der Warmbronner, ins Netz.

 Zum viel umjubelten 1:0 Sieg.

Wir sind nun in der 2.Runde.

Kurzer Rückblick der Leonberger Kreiszeitung

Spvgg Warmbronn in Runde eins k.o.

Von Andreas Klingbeil

Mit dem TSV Heimerdingen II steht die erste Mannschaft in der zweiten Runde des Fußball-Bezirkspokalwettbewerbs. Der A-Liga-Aufsteiger bezwang in einer vorgezogenen Partie den Bezirksliga-Neuling Spvgg Warmbronn mit 1:0. Die Zuschauer mussten lange auf etwas Zählbares warten. Das Tor des Abends erzielte Atakan Celik in der 83. Minute und stellte damit das Weiterkommen der Gastgeber sicher. Weitere 32 Teams aus dem Altkreis Leonberg kämpfen ebenfalls um den Einzug in Runde zwei. Hauptspieltag ist dabei der kommende Mittwoch.

 Ein weiteres Vorbereitungsspiel.

TSV Heimerdigen II gegen SV Pattonville II 3:1

Vorbereitungsspiel Rückblick der Zweiten:

Unsere Zweite spielte in der vergangenen Woche und am letzten Samstag bei unseren AXA-Cup.

Die Teilnehmer waren: TSV Höfingen, TSF Ditzingen, TSV Hochdorf/Enz,

GSV Hemmingen, die SpVgg Hirschlanden/Schöckingen und die Zweite Mannschaft vom TSV Heimerdingen.

Im Halbfinale am letzten Samstag, gewannen sie gegen TSF Ditzingen mit 1:0 und standen folgerichtig im Endspiel gegen GSV Hemmingen.

Nach einer nicht gerade überzeugender Leistung wurde das Spiel mit 1:4 verloren.

Verdienter Sieger im 2.AXA-Cup wurde der GSV Hemmingen und konnte das Preisgeld der Fa Bofinger(AXA)entgegennehmen.

Herzlichen Dank an die Fa Bofinger für diese gelungene Veranstaltung.

Rückblick der Leonberger Kreiszeitung

Hemmingen revanchiert sich im Finale

Von Andreas Klingbeil

Der Fußball-B-Ligist gewinnt das Vorbereitungsturnier beim TSV Heimerdingen. Im Endspiel gelingt ein 4:1-Erfolg im Vergleich mit den Gastgebern.

Ditzingen. Sie mussten noch etwas gut machen: Die Spieler der GSV Hemmingen hatten im Gruppenspiel gegen den TSV Heimerdingen II mit 0:1 den Kürzeren gezogen. Im Endspiel um den Axa-Cup drehten sie den Spieß um. Mit einem Doppelschlag in der 13. und 15. Minute gaben sie früh die Richtung vor. Zur Pause führte der Club, der in der Aufstiegsrelegation zur Kreisliga A am TSV Malmsheim gescheitert war, bereits mit 4:0.

Trotz des klaren Rückstands und einer Gelb-roten Karte im zweiten Durchgang bewiesen die Gastgeber Moral und kamen durch Nico Unseld noch zur Resultatsverbesserung zum 1:4. Am Sieg der stärksten Mannschaft während der Turniertage gab es jedoch keine Zweifel.

Im Halbfinale gegen den TSV Hochdorf schien die GSV kurzzeitig zu wackeln. Nach der 3:0-Führung kam der Gegner, der mit Neuzugang Ahmet Pehlivan den besten Torschützen (vier Treffer) des Turniers stellte, auf 2:3 heran. Hemmingen schaltete dann aber wieder einen Gang höher und setzte sich mit 6:2 durch.

Der TSV Heimerdingen II hatte den Einzug ins Finale mit einem 1:0 im Ortsderby gegen die TSF Ditzingen geschafft. Der frühe Treffer von Alexander Leitz in der ersten Spielminute sollte trotz guter Möglichkeiten auf beiden Seiten bis zum Abpfiff Bestand haben. Im Spiel um Platz drei holten die TSF gegen den TSV Hochdorf Versäumtes nach. Trotz eines verschossenen Elfmeters machten sie beim 6:0 das halbe Dutzend voll. Im Spiel um Platz fünf trennten sich der TSV Höfingen und die SVGG Hirschlanden-Schöckingen mit 1:1. Im Elfmeterschießen hatte Hirschlanden das bessere Ende für sich.

ERGEBNISSE HEIMERDINGER VORBEREITUNGSTURNIER

 Gruppe A 

TSF Ditzingen – TSV Höfingen 4:0

 TSV Höfingen – TSV Hochdorf 2:1

 TSV Hochdorf – TSF Ditzingen 3:2 

Gruppe B

 GSV Hemmingen – SVGG Hirschlanden 4:1

 SVGG Hirschlanden – Heimerdingen II 1:0

 TSV Heimerdingen II – GSV Hemmingen 1:0 

Halbfinale

 TSF Ditzingen – TSV Heimerdingen II 0:1

 GSV Hemmingen – TSV Hochdorf 6:2 

Spiel um Platz fünf

 Höfingen – SVGG Hirschlanden 10:11 n.E.

 Spiel um Platz drei

 TSF Ditzingen – TSV Hochdorf 6:0

 Endspiel 

Heimerdingen II – GSV Hemmingen 1:4

 Vorschau.

Es wird nun intensiv weiter trainiert um zum Saisonstart Anfang September fit in die Runde gehen zu können.

Weiteres auf unserer Hompage und in die nächsten Ausgaben des Ditzinger Anzeigers.

warten teilweise sehr starke Gegner auf uns.

Erstes Vorbereitungsspiel am  Samstag 16.Juli in Büsnau.

Gegen TSV Jahn II.

Das Spiel endete 2:2

Vorschau:

Die Zweite hatte am Samstag den 23.Juli ein weiteres Vorbereitungsspiel.

TSV Hochdorf/Enz gegen TSV Heimerdingen 1:2

Ernst wird es am 4.September, da beginnt das Abenteuer A-Klasse.

Hier noch ein paar Bilder von der Meisterschaft

Staffelleiter und Basti Riesch

 Die Meistermannschaft

Tobias Elbert

Mario Schäfer

David Astore

Tobias Elbert Mario Schäfer David Astore

 

 

 

Die Trainer

 

 

Die Macher

Uwe und Mario

In der Bildmitte, mit der Torjägerkanone Alasana Saidykhan

 

 

 

 

 

 

 

Das Meisterbild. Es fehlen die Urlauber!

 

Rückblick

 

Die 2. Mannschaft ist zurück, in der Kreisliga A!

Am letzten Samstag hatten wir unsere Abschlussfeier im Vereinstreff.

Zuvor am gleichen Tag, bei sehr heißen Temperaturen waren wir beim

Erdinger Meister Cup 2022:

Vorrundturnier, beim VfR Sersheim

Resümee: Wir waren dabei!

Am Abend wurde unser langjähriger Trainer Mario Schäfer verabschiedet.

Er hat seinen Wohnsitz nach Nordrhein Westfalen verändert, dort lebt auch schon seine Familie.

Mario, danke für Deinen verdienten Einsatz bei unserem TSV.

30 Jahre Zugehörigkeit im Verein ist schon eine lange Zeit.

Die Verantwortlichen der Zweiten 2021/2022.

Nach einigen Jahren, auch coronabedingt, haben wir uns mit der Meisterschaft (nur eine Niederlage!) aus der B Klasse verabschiedet. Mit dem verdienten Aufstieg verbinden wir

( Vorstandschaft und Abteilungsleitung ) die Zuversicht, dass sich diese Mannschaft auch in der A Klasse behaupten kann.

Der Rest der Zweiten ist schon in ihrem verdienten Urlaub.

Das Neueste der Zweiten wie immer auf  unserer Homepage.

 

Rückblick

VfB Tamm II gegen TSV Heimerdingen II 0:4

Vor einer großen Heimerdinger Fankulisse!

 Mit einem eindrucksvollen Sieg wurde die Meisterschaft in Tamm gefeiert.

Basti Riesch schoss schon in der 2.Minute das Führungstor für den Meister und legte in der 37.Minute zum 2:0 nach. Nico Unseld erhöhte noch vor der Halbzeitpause zum 3:0.

Laut der Presse, eine dominante Vorstellung unserer Zweiten im ersten Spielabschnitt.

Der im Strafraum gefoulte Alasana Saidykhan machte in der 51.Minute alles klar und drosch den fälligen Elfmeter selbst zum 4:0 Endstand in die Maschen.

Nach dem Spiel wurde dann der Meisterschaftswimpel durch den Staffelleiter übergeben.

Es wurde eine lange Nacht in Heimerdingen!!