Berichte

Berichte 2014

 

Samstag, 13.09,14

TSV Heimerdingen (AH) - TSV Höfingen (AH) 3:2
 
Am 13. September traf man auf die AH des TSV Höfingen. Wegen Dauerregens am Vortag war der Rasenplatz in Höfingen leider nicht bespielbar, so daß das Spiel auf den Kunstrasen nach Heimerdingen verlegt wurde.
Die 3:0 Pausenführung durch Jochen Ruffner, Micha Wolfangel und Andi Broß hätte man in der zweiten Hälfte fast noch verspielt. In einer Phase, in der die Abwehr etwas unsicher stand, konnten die Höfinger auf 3:2 verkürzen. In der Mitte der zweiten Hälfte fing man sich aber wieder und hätte durchaus noch das eine oder andere Tor erzielen können.
 

alt
 
Dabei waren: Roland Hahn, Micha Körle, Jochen Ruffner, Jochen Schmid, Salvatore Giarratana, Grzegorz Staniszewski, Chris Rehberg, Gerold Rehberg (Betreuer), Andreas Broß, Rainer Glocker, Micha Wolfangel, Marc Rehberg, Martin Kunder, Micha Wörz

 

 

 

Samstag, 15.03.14

Arbeitseinsatz bei der Gärtnerei Voigt

 

Am gemeinsamen Arbeitseinsatz bei der Gärtnerei Voigt waren beteiligt:

Rainer Bräuning, Gerold Rehberg, Roland Hahn, Chris Rehberg, Jörg Sikinger, Reinhard Ponnath und Micha Körle (nicht auf dem Bild)

 

alt

 

 

Freitag, 21.02.14

Hallenturnier in Eberdingen

 

Beim diesjährigen Hallenturnier in Eberdingen konnte der Titel zum zweiten Mal erfolgreich verteidigt werden.

Dabei waren:

Jochen Ruffner, Micha Wolfangel, Micha Körle, Rainer Glocker, Andi Bross, Chris Rehberg und Micha Wörz.

 

 

Berichte 2013

 

Montag, 29.10.13

TSV Heimerdingen (AH) - TSV Merklingen (AH) 9:2 (2:0)

 

Zu einem Flutlichtspiel hatte man den TSV Merklingen zu Gast.

Obwohl man in der ersten Halbzeit einige Großchancen ausgelassen hatte, lag man durch Tore von Schubi und Andi zur Halbzeit 2:0 in Führung. Nach der Halbzeit gelang den Gästen der zwar der Anschlußtreffer zum 2:1, mit fortschreitender Spieldauer ließen aber die Kräfte der Merklinger deutlich nach. So kam man in einem fairen Spiel doch noch zu einem sicheren 9:2-Sieg. Die weiteren Treffer erzielten Gregor, Micha Wolfangel, Katsche, Timo (2), Jochen und Andi.

Die Erkenntnis des Abends aber war: Nicht nur Erich lebt, sondern auch Toni (Turek)

 

alt

 

alt

Es spielten: Adam Martin, Grzegorz Staniszewski, Jochen Ruffner, Luigi Cesari, Sven Kaczmarek, Rainer Bräuning, Rainer Glocker, Michael Körle, Rainer Jering, Andi Broß, Chris Rehberg, Michael Wolfangel, Timo  Reichardt, Bernd Schubert

 

 

 

Donnerstag, 03.10.13 bis Samstag, 05.10.13

Ausflug nach Bad Dürkheim

 

alt

  

Andi hat umfassend Protokoll geführt. Damit ist eigentlich alles gesagt:

 

Abfahrt:
Präsident zu spät (Runde fehlt noch; denke Kasten Bier und natürlich 2 Flaschen Aperol  für den Bolzen kommen beim nächsten Training)
Aufwärmen mit Becks bei Fahrt und vor dem Hotel
Kurztrip zum Reichstag und nach Moskau mit Fotos
Erstes Treffen mit neuem Sportheim Wirt Franco, Beißzange Frau und Partizia
BANANEN SPLIT ; Aperol , Weizen und Bitburger
Schade war, dass Rainer und Uwe danach grosse Müdigkeit vorgetäuscht haben um nicht an der Stadtführung teilnehmen ZU MÜSSEN
Also dann auf zur Stadtführung, Führer nicht gekommen
Vor Freude Katsche und Knolle  15 Pils
ANDI ÜBERNIMMT DIE Führung und bringt die Gruppe auf kürzestem Weg zum Riesenfass (das zweitgrösste gehört zu unserer Gruppe) und auf die Sonnen bzw. Schattenterasse !
Schwachspieler Katsche und Knolle schaffen die 15 Pils nicht also Gruppe zurück und in die Weingaststätte !
Also dann wieder ein bißchen Bier, Weinbrand und vor allem immer wieder üble Gerüche
Gottseidank kein Aperol
Schön war hier, dass gleich zu Mittag gegessen und nach ein paar Bier zu Abend gegessen werden konnte!
Uwe Gastrotalent
Einige noch Pizza essen oder auch nicht !
Danach Hotelbar und einige ins Baccara
Tanz, Rentenantrag und ab zurück ins Hotel ! Nichts mehr zu trinken auch gut !

Freitag gefrühstückt
Einige sind nur als Hülle anwesend !
Auf zur Weinprobe
Wein geht nie aus !
20-25.000 Hektar Weinberge im Heimatland vom Pony
Trocken, halbtrocken, rose usw.
Reinhard unser Barde überragend ! Fahrer Katastrophe
Keine Schalke Fans an Bord
Zwischenstop an römischer Tretkelter , Zusammentreffen mit Jörgs Landsleuten
Überraschung: Erich lebt,
Schade leider haben wir keine Bananen als Begrüßungsgeschenk dabei
Dann Vesper und ein paar Gläser Wein
Rückfahrt bis zum Endpunkt , Chef leider  nicht entspannt und wollte seine Stompe wieder
Zum Glück hat der kleine Uwe wenigstens ein Glas mitgenommen
Nach dieser grossen Anstrengung erstmal wieder zu Franco (Neuer TSV Wirt, Beisszange und Patrizia)
Bolzen kündigt Grosstaten für den Abend und Nacht an
Einige schaffen 11 Pils doch leider kommt auch wieder Aperol ins Spiel und führt wieder zu frühem Ende für den einen
Dann Bettler, 500€ Skikleidung, wahrscheinlich auch noch 5er BMW !!Frechheit !!
Gruppe gesprengt
Verschiedene Restaurants, Marktschänke , Istanbul Döner usw.
Einige Hotelbar doppelt geprelltGetränk nicht getrunken und auch nicht gezahlt ! Denen habt Ihr gegeben.
Andere in den Musikkeller auch von Bolzen Nanu Nana genannt !
Gute Musik schlechte Übergänge , auch wieder diese Gerüche , Rote Hose, Pils , Billardkugel
Ab nach Hause ! Wieder Hotelbar zu

Morgen dann Frühstück,
Leichte Zittererscheinungen , einige wieder nur als Hülle anwesend
Dann Fussballgolf, all you can eat und Heimfahrt, Ochsen

Alla Hopp !!!
Schön wars wieder !

 

 

Samstag, 07.09.13

Befestigung des Experten-Stammtischs

 

Unter der Anleitung und tatkräftigen Mithilfe von Aki Hummel wurde die Fläche um den Expertenstammtisch herum befestigt (Typisch: zwei schaffen, drei schauen zu)

 

alt

 

 

 

Samstag, 11.05.13

Angelausflug nach Altensteig

  

Gibt es etwas Langweiligeres als Angeln? Ja: Zuschauen beim Angeln.

Unter diesem Motto reiste eine Gruppe von über 20 AH-lern mit Kindern nach Altensteig um vor Ort zu prüfen, ob an diesem Vorurteil etwas dran ist. Wie sich herausstellen sollte, machte es den meisten Teilnehmern sehr viel Spaß, auch wenn die Fangquoten der einzelnen Angler sehr stark differierten (Uwe:1, Chris: 22). Insgesamt wurden 126 Forellen gefangen. Ein Teil davon wurde noch am gleichen Abend am Sportplatz gegrillt und verspeist, wobei uns die inzwischen angereisten Ehefrauen und Partnerinnen gerne unterstützten. Ein Dank gilt hierfür auch den Betreibern der Vereinsgaststätte „Don Giovanni“, die uns Räume, Geschirr und ein schönes Salatbuffet zur Verfügung gestellt haben.

Insgesamt war es dann doch ein schöner und nicht langweiliger „Familientag“.

Ein besonderer Dank gilt den Organisatoren und „Angelprofis“ Gerold und Chris und den weiteren Experten Schubi, Swen, Dani und Karl-Heinz Kühn ohne deren tatkräftige Unterstützung wohl keiner der Anfänger einen Fisch in den Eimer bekommen hätte.

 

alt

 

 

Donnerstag, 09.05.13

Vatertagswanderung

 

Auch in diesem Jahr fand wieder eine Vatertagswanderung der AH statt. Das hochgesteckte Ziel, nach Ditzingen zu wandern, konnte leider nicht erreicht werden. Im Fokus stand in diesem Jahr eher die Hirschlander Gastronomie. Einen idyllischen Abschluß fand die Wanderung in Jörg Herbsts Hof.

 

alt

Mitgewandert sind Chris Rehberg, Reinhard Ponnath, Michael Körle, Uwe Sippel, Roland Hahn, Gerold Rehberg, Rainer Bräuning, Jochen Ruffner und Andi Broß.

 

Dienstag, 30.04.13

TSV Oberensingen (AH) TSV Heimerdingen (AH) 4:8 (3:3)


Am 30.04.13 fuhr man zum Auswärtsspiel nach Oberensingen. Die Begegnungen mit dem Heimatverein von Andi Broß sind inzwischen fast schon zu einer Tradition geworden. Entsprechend freundschaftlich und fair verlief auch das Spiel, das letzendlich ungefährdet mit 8:4 gewonnen wurde, obwohl die Oberensinger bis zur Pause ein 3:3 halten konnten. Andi Broß konnte verletzungsbedingt nur das Tor hüten. Einen Einstand nach Maß feierte Markus Riffert, der mit vier Treffern erfolgreichster Torschütze war. Die weiteren Tore erzielten Rainer Glocker, Chris Rehberg (CR7), Micha Wolfangel und Jochen Ruffner.

Der Abend klang gemütlich aus bei Grillwurst und Champions-League-Halbfinale (Real-Dortmund 2:0)

 

alt

Es spielten:
Rainer Glocker, Markus Riffert, Jochen Ruffner, Gerold Rehberg, Jörg Herbst, Rainer Bräuning, Jochen Schmid, Oli Hagel, Micha Wolfangel, Micha Körle, Andi Broß, Chris Rehberg, Rainer Jering, Roland Hahn

 

Sonntag, 28.04.13
Ditzinger Lebenslauf

Beim Ditzinger Lebenslauf 2013 war die AH mit fünf Läufern vertreten:
Gerold Rehberg, Jochen Ruffner, Andi Broß, Jörg Herbst und Chris Rehberg.
Vielleicht finden sich für diesen guten Zweck künftig ein paar mehr Freiwillige!

 

Samstag, 09.03.13

TSV Heimerdingen (AH) TSV Höfingen (AH) 4:0 (2:0)

 

Im Auftaktspiel des Jahres 2013 kam die AH des TSV am 9. März zu einem letztendlich nie gefährdeten 4:0 - Erfolg gegen den TSV Höfingen. Chris Rehberg erzielte in der ersten Hälfte das 1:0 in Zusammenarbeit mit Bernd Schubert. Andi Bross erhöhte mit einem Schlenzer in den Torwinkel auf 2:0. Die Chance, durch einen Foulelfmeter noch vor der Halbzeit auf 2:1 zu verkürzen, konnten die Höfinger nicht nutzen, da der Ball das Tor knapp verfehlte. Urs Ertl mit einem Kopfball und Luigi Cesari mit einem Kunstschuß stellten in der zweiten Halbzeit den Endstand her.

 

alt

Es spielten:      
Urs Ertl, Jochen Schmid, Jochen Ruffner, Luigi Cesari, Gerold Rehberg, Andi Broß, Swen Jüngling, Roland Hahn, Micha Körle, Oli Hagel, Marc Rehberg, Chris Rehberg, Rainer Glocker, Bernd Schubert (nicht im Bild: Micha Wolfangel).

 

 

Hallenturnier in Eberdingen

Das diesjährige Hallenturnier konnte in überragender Weise gewonnen werden.

 

alt

Dabei waren: Rainer Jering, Jochen Ruffner, Markus Riffert, Markus Wössner, Andi Broß, Gerold Rehberg, Jochen Schmid, Urs Ertl, Marc Rehberg, Micha Körle, Chris Rehberg

 

 

Berichte 2012
   

AH-Ausflug im Oktober 2012 nach Hamburg

 

Mit nur 13 Mann ging es diesesmal in die Hansestadt, wieder mit dem ICE Abfahrt ab Stuttgart. Die erste Aufregung erlebten wir gleich in Vaihingen Enz, als der Zugführer einen geplanten Halt noch versuchte mit einer Vollbremsung durchzuführen, jedoch vergeblich, er startete einfach durch. Leider konnten wir mit unserer Beschwerde, "Hier wollte noch der Rest von unserer Truppe zusteigen", nichts "trinkbares in Form von Bistrogutscheinen erreichen. Kaum angekommen, saßen wir auch schon an den Landungsbrücken und genossen die frische Prise bei Bier und Sonnenschein. Danach Abendessen im Blockbräu, anschließend Besuch der Reeperbahn. Am nächsten Tag machten wir einem"Fleetfahrt" von der Außenalster zur Speicherstadt und Hafencity. Dann Besuch des Stadion am Millerntor, anschließend Abendessen bei Brachmanns Galeron, allerdings empfing uns nicht wie geplant der Wirt "Torsten"(ein Schwabe aus Hirschlandenpersönlich, was etwas schade war. Der nächste Tag hatte es in sich, zuerst der Besuch  des Hamburger Dungeon, anschließend eine Hafenrundfahrt mit dem nachgeahmten Mississippi-Schaufelraddampfer, dann Besichtigung des Museumsschiffs "Cap San Diego", Abendessen im HB-Hamburg und danach Besuch im O2-World zur Eishockeypartie  "Hamburger  Freezers - Augsburger Panthers". Am nächsten Morgen fuhren wir schon um 8.00 Uhr los in Richtung Heimat, um das Pokal-Highlight  unserer  I. gegen den FC Heidenheim nicht zu verpassen. Hat sich gelohnt, der TSV hat sich super verkauft und dem 3.-Ligisten bis zum Schluss Paroli geboten und das war für uns ein toller Abschluss.

 

alt

 

 

alt

 

 

Montag, 13.08.2012

TSV Heimerdingen AH - 2. Mannschaft TSV 1:4

 

Samstag, 28.07.2012

TSV Korntal AH - TSV Heimerdingen AH 2:2

 

Montag, 30.04.2012

TSV Heimerdingen AH - TSV Oberensingen AH 10:3

 

Samstag, 21.04.2012

TSV Höfingen AH - TSV Heimerdingen AH 3:4

 

Montag, 19.03.2012

TSV Heimerdingen AH - SKV Rutesheim AH 8:1

 

Montag, 13.02.2012

TSV Heimerdingen AH – Hirschlanden AH 0:1

  

Freitag, 03.02.12

AH-Hallen-Turnier beim TSV Nussdorf

 

Mit einer Niederlage im 1. Spiel gegen den vermeintlich stärksten Gegner gestartet, folgten noch 4 Siege und damit der letztendlich verdiente Turniersieg.

TSV GroßglattbachTSV 1:0

SV IptingenTSV 1:6

TSVTSV Enzweihingen 3:1

TSV – AH Eberdingen/TSV Nussdorf 3:1

TSVTSV Nussdorf 3:1

Als besondere Highlights muss man ein spektakuläres Bandentor von Jochen R. sowie eine Eigentor-Vorhersage von Orakel T. erwähnen, die Sekunden später „zur bitteren Wahrheit“ für den TSV Großglattbach wurde.

Als Turniersieger haben wir bereits für das nächste Jahr zur Freude der Veranstalter zugesagt.

 

Es spielten:

Marc Rehberg, Michael Körle (1), Jochen Schmid (1),  Jochen Ruffner (3), Rainer Glocker, Rainer Jering (3), Louigi Cesari (1), Chris Rehberg (2), Thomas Rankl (2)

 

Berichte 2011

  

AH-Ausflug im Oktober 2011 nach Düsseldorf

Mit 26 Mann fuhr man mit dem ICE nach Düsseldorf und hatte im Zug schon sehr viel Spaß. Eine bayerische Blaskapelle in voller Montur auf dem Weg zu einem Auftritt sorgte in unserem Abteil schon für tolle Stimmung. Nach dem der Proviant so langsam zu Ende ging, wurde kurzer Hand der Bistrowagen aufgesucht, der aber leider auch kurzfristig auf Grund der vielen Bestellungen schließen musste. Etwas ausgehungert und fast verdurstet kamen wir im Hotel an, ckeckten kurz ein und gingen anschließend sofort zum Rheinufer, mit dem unbedingtem Ziel, bei herrlichem Sommerwetter um die 30°, ein köstliches Bananensplit zu verköstigen. Die Besichtigung der Esprit-Arena, des Fernsehturms (getarnt als Mitglieder der Böblinger Feuerwehr), die Schifffahrt auf dem Rhein sowie der Besuch der Eishockeybegegnung der 1.Liga als VIP mit toller Verköstigung im ISS Dome vor, während und nach der Partie waren tolle Erlebnisse. Alles in allem ein gelungener Ausflug bei unbeschreiblich warmen und schönem Wetter.

 

Montag, 22.08.2011

TSV Heimerdingen(AH) TSV Heimerdingen II.  3:2 (2:2)

 

Endlich Sommer, doch zum kicken abends um 19.30 fast noch zu warm (>30°). Zum Glück hatten beide Teams einen Kader von 18 Mann, so dass man immer schön wechseln konnte. In diesem weiteren Vorbereitungsspiel unserer II. Mannschaft gegen die AH ging die II. durch Tore von Mario Schäfer und Marcel Girke relativ früh mit 2:0 in Führung. Durch einen tollen Heber aus wieder einmal 50m konnte Andi Broß den Goali Marc-German Emmert überwinden. Marc war scheinbar über die Fähigkeiten unseres Kunstschützen Andi nicht informiert worden. Nach einem unglücklichen Rückpass von Kevin Hummel (er hatte Freund mit Feind verwechselt) direkt in die Beine von Thomas Rankl, musste dieser nur noch einschieben und es stand 2:2 zur Halbzeit. Rainer Glocker, erstmals bei der AH unter Vertrag, hatte das 3:2 auf dem Fuß, schoss aber knapp vorbei. Als Ex-Trainer der II. waren seine Gedanken wohl noch ganz bei den Ex-Kameraden. Die II. drehte nach der Halbzeit auf, spielte schnell und direkt nach vorne und kam mehrmals gefährlich vor das AH Tor von Marc Rehberg, der aber seinen Kasten in der 2. Hälfte sauber hielt. Nach schönem Doppelpass zwischen Andi Broß und Thomas Rankl, konnte Andi überlegt den Ball zur Führung  in den Winkel schlenzen. Auch in der 2. Halbzeit gab Marc-German Emmert mehrmals dem Andi Gelegenheit mittels Weitschüssen die Führung auszubauen, jedoch  verfehlten alle zum Teil sehr knapp das Tor. Es bleib beim 3:2, Rainer Glocker war glücklich endlich auch mal bei den Siegern dabei zu sein und man ließ den Abend beim gemeinsamen Grillen und Durst löschen ausklingen. Die AH wünscht der II. Mannschaft viel Erfolg für die am Sonntag beginnende Saison und ist überzeugt davon, dass trotz dieser Niederlage viele Siege in der Punkterunde folgen werden.

 

 

Es spielten: Marc Rehberg, Jochen Schmid, Falko Mildner, Jörg Herbst, Swen Jüngling, Thomas Rankl, Jochen Ruffner, Rainer Glocker, Andreas Broß, Chris Rehberg, Pasquale Pettinelli, Michael Körle, Rainer Jering, Bernd Schubert, Thomas Schmid, Gerold Rehberg, Timo Reichhart, Safed

 

 

Montag, 30.05.2011 

TSV Heimerdingen (AH) TSV Münchingen (AH) 4:0 (2:0)

 

Am 30.05.2011 kam es bei sommerlichen Temperaturen gegen den TSV Münchingen zu einem Spiel auf hohem Niveau . In der ersten Halbzeit konnten die Münchinger das Spiel noch ausgeglichen gestalten, während der TSV Heimerdingen in der zweiten Halbzeit deutlich dominierte und den Ball sicher durch die eigenen Reihen laufen ließ. Noch vor der Halbzeit erzielte Possi per Kopf das 1:0. Jochen Ruffner erhöhte nach schöner Vorarbeit von Gerold Rehberg und toller Flanke von Aki Hummel mit einer akrobatischen Ballannahme und direktem Abschluss auf 2:0. Trotz einer kompakt stehenden Heimerdinger Abwehr um Micha Körle und Thomas Schmid kamen die Münchinger noch zu der einen oder anderen Torchance, die Marc Rehberg im Heimerdinger Tor allerdings alle parieren konnte.

Nach der Halbzeit erzielte Chris Rehberg durch 2 weitere Treffer die Tore zum 4:0 Endstand, der insgesamt vielleicht um ein Tor zu hoch ausgefallen ist.

 

Es spielten: Marc Rehberg, Thomas Schmid, Swen Jüngling,  Michael KörleGrzegorz Staniszewski, Jochen Schmid, Andreas Broß,  Rainer Jering, Thomas Rankl, Chris Rehberg, Pasquale Pettinelli, Bernd Schubert, Gerold Rehberg, Aki Hummel, Armin Krämer, Timo Reichhart

 

 

Freitag, 20.05.2011 

TSV Oberensingen (AH) TSV Heimerdingen  (AH) 1:8 (0:6)

 

Nur mit 12 Mann und ohne Torwart  wurde das Rückspiel im Heimatort von Andreas Broß deutlich in einer sehr fair geführten Partie gegen den 16-köpfigen Kader des TSV "O" mit 8: 1 gewonnen. An einem schwülheißen Abend  hütete unser Coach Micha sicher seinen Kasten und ließ nichts anbrennenDer TSV "O" kam ohne seinen Torjäger "Willi" nur zum Ehrentreffer. Er hat im Vorspiel alle 4 Tore beim Endstand von 6:4 für uns erzielt, noch 2 Elfer herausgeholt, einen davon selbst verschossen und dafür 1 Kiste Bier bezahlt. Ja so toll kann Fussball sein. Auf unserer Seite machte nun der Andi alleine 5 Kisten und hat somit den Willi im Rückspiel übertrumpft. Die anderen Treffer erzielten Possi (2x) und Raini. Beim gemeinsamen Grillen ließ man diesen schönen Abend ausklingen. Man hatte schon wie im Vorspiel sehr viel Spaß bei Wurst und Bier. Dies war vor allem mal wieder dem sehr lustigen Willi zu verdanken.

 

Es spielten: Michael Körle, Thomas Schmid, Swen Jüngling, Jörg HerbstGrzegorz Staniszewski, Andreas Broß, Rainer Jering, Jochen Ruffner, Chris Rehberg, Pasquale Pettinelli, Thomas Rankl, Gerold Rehberg. 

 

Freitag, 15.04.2011 

SV Gebersheim (AH) TSV Heimerdingen  (AH) 5:0 (3:0)

 

Trotz sehr guter Besetzung gab es für uns gegen den spielstarken SV G nichts zu holen. Man hat auch in dieser Höhe verdient verloren und hofft im geplanten Rückspiel auf eine für den TSV bessere Partie.

 

Es spielten: Larry Croft, Michael Körle, Jörg Herbst, Roland Hahn, Thomas Schmid, Swen Jüngling, Grzegorz Staniszewski, Andreas Broß, Rainer Jering, Jochen Ruffner, Chris Rehberg, Pasquale Pettinelli, Thomas Rankl, Adam Martin, Gerold Rehberg, Pavlos Kalamaris, Aki Hummel

 

Samstag, 26.03.2011 

TSV Heimerdingen (AH) TSV Höfingen (AH) 7:1

 

Am 26. März traf die AH des TSV Heimerdingen wie in jedem Jahr auf den TSV Höfingen. Bei widrigen Witterungsverhältnissen kam es zu einem harten, aber insgesamt fairen Spiel, das der TSV Heimerdingen gegen die spielstarken Höfinger mit 7:1 für sich entscheiden konnte. Die Torschützen waren Chris Rehberg, Andreas Broß (2), Pasquale Pettinelli, Rainer Jering, Gerold Rehberg und Bernd Schubert.

Es spielten: Marc Rehberg, Thomas Schmid, Swen Jüngling, Jörg Herbst, Michael Körle, Roland Hahn, Grzegorz Staniszewski, Jochen Schmid, Andreas Broß, Falko Mildner, Rainer Jering, Chris Rehberg, Pasquale Pettinelli, Bernd Schubert, Gerold Rehberg und Adam Martin. 

 

 

 

Mittwoch, 16.02.2011

SVGG Hirschlanden-Schöckingen (AH) – TSV Heimerdingen (AH)  3:1

 

Am Mittwoch, 16.02.11 traf die AH in einem Freundschaftsspiel auf die AH aus Hirschlanden-Schöckingen. Es entwickelte sich ein faires Spiel, in dem die Hirschlander vor der Halbzeit mit 1:0 in Führung gingen. Noch in der ersten Hälfte und vor allem zu Beginn der zweiten Halbzeit erspielte sich die Heimerdinger AH eine ganze Reihe von guten Chancen, von denen aber leider nur eine zum 1:1-Ausgleich genutzt wurde (Adam Martin). Wie so oft im Fußball wurde man für das Auslassen der vielen Chancen bestraft, nämlich durch das 2:1-Führungstor ausgerechnet durch Pasquale Pettinelli, der in den ersten 45 Minuten noch in der Heimerdinger Mannschaft gespielt hatte. Aber auch danach wurde noch die eine oder andere Chance ausgelassen, den verdienten Ausgleich zu erzielen. Das Hirschlander 3:1 aus abseitsverdächtiger Position kurz vor Spielende entschied das Spiel dann aber endgültig für die SVGG.

Es spielten: Marc Mühlbauer, Swen Jüngling, Jörg Herbst, Roland Hahn, Grzegorz Staniszewski, Michael Körle, Jochen Ruffner, Rainer Jering, Dragoslav Narancic, Thomas Rankl, Andreas Broß, Matthias Wolfrum, Chris Rehberg, Adam Martin, Pasquale Pettinelli

 

Berichte 2010
 

AH-Ausflug im Oktober 2010 nach München

Tag 1

Parkplatz, Raststätte, PAULANER-Brauerei, Tanke oder Biergarten, bei Vucko, Pilsbar, Burger-King, Hotelbar, ...

Tag 2

Frühstück oder auch nicht, Stadtrundfahrt, Stadion, Hofbräuhaus, Hard Rock Cafe, Hofbräuhaus, MCDonald's, Hotelbar, ...

Tag 3

Frühstück oder auch nicht , Heimfahrt, II. und I. schauen, ...

 

Schön wars mal wieder. Wir wissen nun, das die Mönche im Kloster früher im Durchschnitt 9 Liter Bier am Tag getrunken haben. Wir waren dran, ...manche knapp darunter, manche knapp drüber. 

 

100 Jahre TSV im Juli 2010

 

TSV Heimerdingen AH - Stuttgarter Kickers 5 : 10

 

Im Rahmen der 100-Jahr-Feier des TSV bot sich den Spielern der AH die Möglichkeit gegen eine Mannschaft aus ehemaligen Spielern der Stuttgarter Kickers zu spielen. Diese war hochkarätig mit einer Reihe ehemaliger internationaler Auswahlspieler (Janusz Gora (Polen), Tomislav Maric (Kroatien)) sowie Erst- und Zweitligaspielern und ehemaligen Jugendspielern (Ralf Vollmer, Ralf Becker, Sascha Malchow, Sasa Janic, Bernd Schindler, Achim Cast, Jorge Calderon, Oliver Straube, Roland Bazlen, Stefan Kleyer, Dirk Wüllbier und Andreas Broß) besetzt. Bei hochsommerlichen Temperaturen kam es zu einer fairen Begegnung, die wie erwartet von der Kickers-Mannschaft dominiert wurde. Allerdings erarbeitete sich die Heimerdinger AH doch auch die eine oder andere Chance und erzielte immerhin fünf Treffer (Jochen Ruffner, Dragoslav Narancic, Michael Körle, Chris Rehberg (2)). Weitere Großchancen der Heimerdinger machte die Neuentdeckung im Kickers-Tor Andreas Broß zunichte. Trotzdem war der verdiente 10:5-Sieg der Gäste nie gefährdet. Erfolreichste Torschützen bei den Kickers waren Oliver Straube mit 4 Treffern und Tomislav Maric mit 2 Treffern.
 Souverän und fehlerfrei geleitet wurde die Partie von Jörg Sikinger.
Die AH des TSV bedankt sich herzlich bei Kickers-Spielern für deren Beitrag zu einer gelungenen 100-Jahr-Feier.
  Bei der sommerlichen Hitze kam der Heimerdinger AH die hohe Traininsbeteiligung zugute. So standen nicht weniger als 20 Spieler zur Verfügung, die alle zum Einsatz kamen: Daniel Siegler, Grzegorz Staniszewski, Thomas Schmid, Jörg Herbst, Falko Mildner, Jochen Schmid, Jochen Ruffner, Thomas Rankl, Rainer Jering, Dragoslav Narancic, Pasquale Pettinelli, Chris Rehberg, Gerold Rehberg, Roland Hahn, Aki Hummel, Michael Körle, Rainer Glocker, Matthias Wolfrum, Martin Schuster, Michael Elbert.

 

AH mit Stuttgarter Kickers 2010

 

alt

 

alt

 

 

AH Auftritt 100 Jahre TSV 16.07.2010

 

Ratet mal, warom semma da,

Der TSV wird 100 Jahr,....

 

alt

 

 

 

 

Berichte 2009

 

 

Freitag, 16.10.09

TSV Hochdorf (AH) - TSV Heimerdingen (AH) 0:3

 

Am 16. Oktober war die AH des TSV Heimerdingen zu Gast zu einem Flutlichtspiel beim TSV Hochdorf. Bei widrigen Witterungsbedingungen kam man dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung zu einem ungefährdeten 3:0-Sieg.
Die 1:0 Halbzeitführung erzielte Andreas Broß, für den Endstand sorgten nach dem Wechsel Michael Elbert und Michael Körle.
 Es spielten:
Thomas Maier, Grzegorz Staniszewski, Jörg Herbst, Thomas Schmid, Swen Jüngling, Michael Elbert, Andreas Broß, Jochen Ruffner, Marc Rehberg, Gerold Rehberg, Chris Rehberg, Michael Körle und Rainer Bräuning

 

 

AH-Ausflug 2009 ins Frankenland

 

Neunzehn Männer der AH trafen sich am 2. Oktober um eine Expedition in eine bislang für uns weitgehend unbekannte Region zu unternehmen: Franken. Angeführt vom Ureinwohner Matthias Wolfrum erreichte der Tross um die Mittagszeit Schweinfurt, wo man vom Oberhaupt des Wolfrum-Stammes Roland Wolfrum in den Räumen seiner Werkstätten (Firma HSt) empfangen wurde, die man mit großem Interesse besichtigte. Das Interesse war vor allem deshalb so groß, weil man endlich einmal den Trikot-Sponsor der AH kennenlernen konnte. Hierfür noch einmal ein herzliches Dankeschön.
     Nach dem Austausch von Gastgeschenken zog die Karawane weiter ins Hinterland, wo man im Hotel Hubertus Diana in Unterelsbach das Basislager bezog. Beim gemeinsamen Abendessen im Ort lernte man mehr über die einheimische Küche, die neben bekannten Gerichten wie z.B. Wild auch eher regionale Spezialitäten wie z.B. Schnitzel im Salzmantel bot. Daß es nach dem Kartenspiel am Abend mit dem Vereinsvorsitzenden Uwe Sippel nicht zu einer Austrittswelle der in diesem Moment verarmten Mitspieler aus dem TSV kam, zeugt von deren Treue zum Verein.
Am Samstag stand dann die Besteigung des Kreuzberges (ohne Sauerstoffgeräte!) auf dem Programm. Froh, daß man den beiden Herren Wolfrum im Vorfeld eine Kürzung der geplanten Route hatte abringen können (hatten sie es womöglich vergessen?!), machte man sich auf den Weg. Schon früh erkannte man am Horizont einen Sendemast, den man wegen seiner großen Entfernung zunächst für den Sender Mühlacker gehalten hatte, der aber, wie sich später herausstellen sollte, unser Ziel war.
 Einzig unser Rhön-Hirte Aki Hummel, der am Abend zuvor ungewöhnlich früh ins Bett gegangen war, konnte problemlos vorne weg marschieren. Die meisten anderen aber hatten die Strapazen der Besteigung eines Fast-Eintausenders unterschätzt und litten unter den bekannten Symptomen des Bergkollers (Tränen in den Augen, Halluzinationen etc.).
       Endlich am Gipfelkreuz angekommen, musste man feststellen, daß das schöne Feiertagswetter auch noch mehrere Tausend andere auf die Idee gebracht hatte, im Kloster Kreuzberg eine Schweinshaxe zu essen und ein Klosterbier zu trinken. Die waren allerdings mit Autos und Bussen direkt nach oben gefahren (aber so kann's ja jeder!). 

alt

Nachdem man mit einigen Mühen einen Sitzplatz gefunden und eine schöne Klosterbier-Maß vor sich stehen hatte, sah die Welt aber schon wieder ganz anders aus.
Die Heimfahrt im Bus, die anschließende ausgiebige Benutzung des Wellness-Bereiches des Hotels, sowie das Schwimmen sowohl im Hallenbad als auch am Kartentisch sorgten für einen angenehmen Ausklang des Tages.
 Gedankt sei an dieser Stelle den Organisatoren der Expedition, den Bergführern, den (immer nüchternen!) Fahrern, sowie dem Bierwart, der dafür gesorgt hat, daß bei Bedarf bei jeder Rast genügend Bier vorhanden gewesen wäre.
 Sicherlich steht im nächsten Jahr wieder ein Abenteuer auf dem Programm, auf das wir uns heute schon freuen!

 

 

 

 

 

 

Samstag, 19.09.09

TSV Hausen (AH) - TSV Heimerdingen (AH) 1:7

 

Zu einem ungefährdeten Sieg kam die AH des TSV Heimerdingen am 19.09.09 in Hausen. Daß die Hausener dieses Jahr chancenlos waren, lag sicherlich auch an der Tatsache, daß sie zunächst nur neun, später zehn Spieler zur Verfügung hatten. Allerdings gab es auch bei den Heimerdingern eine Reihe von Absagen, sodaß der immer noch leicht angeschlagene Michael Körle zum ersten Mal in seiner langen Fußballer-Karriere die Position des Torwarts besetzte. Er machte seine Sache hervorragend, war am Gegentor schuldlos und hielt mit einer sehenswerten Parade einen Foulelfmeter. Eine herausragende Verstärkung für die AH ist "Neuzugang" Andreas Broß, der Trainer der ersten Heimerdinger Mannschaft. Er war mit drei Treffern maßgeblich am Sieg beteiligt. Die übrigen Tore erzielten Rainer Jering, Gerold
 Rehberg, Chris Rehberg und Jochen Ruffner.

 Es spielten: Michael Körle, Grzegorz Staniszewski, Jörg Herbst, Swen Jüngling, Roland Hahn, Rainer Jering, Andreas Broß, Jochen Ruffner, Matthias Wolfrum, Thomas Schmid, Gerold Rehberg, Chris Rehberg und Bernd Schubert

 

 

Mittwoch, 19.08.09

TSV Heimerdingen (AH) - TSV Heimerdingen II 2:1

 

alt

 

alt

 

hi v. li n .re: Falko Mildner, Grzegorz Staniszewsi, Andreas Broß, Jürgen Herfurth, Jochen Ruffner, Uwe Sippel, Thomas Rankl, Swen Jüngling, Gerold Rehberg
vo v. li n .re: Martin Schuster, Pasquale Pettinelli, Rainer Bräuning, Marc Rehberg, Jörg Herbst, Roland Hahn, Tobias Kunde, Michael Körle

 

 

 

Berichte 2008

 

Ausflug in die sächsische Schweiz und Dresden zum Lothar

 

"Isch lass misch hiar uff üborhaubd keene Disgussion hiar ein"

 

 

Samstag, 13.09.08

TSV Heimerdingen (AH) - TSV Hausen (AH) 2:1

 

Am 13.09.08 traf die AH des TSV Heimerdingen auf den TSV Hausen.

Da die Heimerdinger in der ersten Halbzeit deutlich mehr Spielanteile hatten, war der von Falko Mildner erzielte Halbzeitstand von 1:0 verdient.

Kurz nach der Halbzeit fiel dann überraschend der Ausgleichstreffer nach einem Konter der Hausener. Die erneute Führung zum Endstand erzielte Chris Rehberg nach Vorarbeit von Gerold Rehberg.

 

Es spielten: Marc Rehberg, Rainer Jering, Swen Jüngling, Roland Hahn, Michael Körle, Matthias Wolfrum,  Jochen Ruffner, Falko Mildner, Thomas Rankl, Aki Hummel, Chris Rehberg, Bernd Schubert, Gerold Rehberg, Martin Schuster, Jürgen Herfurth

 

 

Samstag, 05.04.08

TSV Heimerdingen (AH) - TSV Höfingen (AH) 4:2

 

Am Samstag, 5. April 2008 empfing die AH des TSV Heimerdingen die AH des TSV Höfingen.

In einem weitgehend fairen Spiel hätten die Höfinger bereits nach wenigen Minuten in Führung gehen können. Doch zunächst Marc Rehberg, der einen Foulelfmeter hielt und dann der Pfosten nach einem Distanzschuß verhinderten dies. Danach kam Heimerdingen besser ins Spiel und ging durch einen Kopfballtreffer von Micha Körle nach einem Freistoß von Chris Rehberg 1:0 in Führung. Mit dem ersten Ballkontakt nach seiner Einwechslung erzielte Gerold Rehberg nach einem Eckball, der wiederum von Chris Rehberg getreten wurde, ebenfalls per Kopf das 2:0. Rainer Jering stellte mit einem Distanzschuß den 3:0 Halbzeitstand her. Nach der Pause erzielte Höfingen das 3:1 bevor Bernd Schubert sich im Strafraum gegen mehrere Gegenspieler durchsetzen konnte und den alten Abstand wieder herstellte. Der Heimerdinger Sieg war trotz des weiteren Gegentreffers zum 4:2 nicht mehr gefährdet.

 

Es spielten:

Stehend von links nach rechts: Michael Körle, Matthias Wolfrum, Roland Hahn, Gerold Rehberg, Jochen Schmid, Thomas Schmid, Swen Jüngling, Jochen Ruffner, Jürgen Herfurth.

Sitzend von links nach rechts: Bernd Schubert, Grzegorz Staniszevski, Jörg Herbst, Marc Rehberg, Chris Rehberg, Reinhard Ponnath, Rainer Jering.

Nicht auf dem Mannschaftsfoto: Martin Schuster.

 

Ein spezieller Dank geht an den neuen Trikot-Sponsor H. Steinhardt GmbH, Dienstleister für Förder- und Schweißtechnik in Schweinfurt.

 

 

Berichte 2007

 

Hausboot-Ausflug im Elsaß 

 

"Wir haben unsere neue Liebe" kennengelernt. "METEOR"

 

 

Samstag, 12.05.07

TSV Schafhausen (AH) - TSV Heimerdingen (AH)  4:1

 

Am 12.05.07 war die AH des TSV Heimerdingen zu Gast beim TSV Schafhausen.

In der ersten Halbzeit erarbeitete man sich eine Reihe guter Chancen, die leider nicht verwertet werden konnten. Im Gegenteil: durch einen sehenswerten Fernschuß ging Schafhausen überraschend in Führung.

Nachdem Jochen Schmid Anfang der zweiten Halbzeit den 1:1-Ausgleich erzielt hatte, hoffte man auf Heimerdinger Seite, das Blatt wenden zu können. Doch in einer Phase, in der die Abwehr zu unkonzentriert war und zu offen stand, erzielte Schafhausen innerhalb kurzer Zeit drei Tore zum 4:1 Endstand, der vom Spielverlauf her etwas zu hoch ausgefallen ist. Leider war das Spiel überschattet von einigen unnötigen Nicklichkeiten, die vom Schafhauser Schiedsrichter nicht immer geahndet wurden.  

 

Es spielten: Reinhard Ponnath, Swen Jüngling, Uwe Sippel, Jörg Herbst, Roland Hahn, Grzegorz Staniszewski, Matthias Wolfrum, Jochen Schmid, Oliver Holzwarth, Marc Rehberg, Chris Rehberg, Bernd Schubert, Gerold Rehberg, Jürgen Herfurth

 

 

Samstag, 21.04.07

TSV Höfingen (AH) - TSV Heimerdingen (AH)  0:2

 

Am Samstag, den 21.04.07 traf man wie jedes Jahr auf die AH des TSV Höfingen. Auf einem schwer bespielbaren Rasen kam es zu einer fairen Partie. Zur Halbzeit stand es noch 0:0, obwohl der TSV Heimerdingen ein deutliches Übergewicht an Torchancen hatte.

Erst in der zweiten Halbzeit konnte dieses Übergewicht in Tore umgewandelt werden. Michael Körle traf mit einem schönen Schuß aus 25 Metern Torentfernung zum 0:1 und Gerold Rehberg erzielte das 0:2 mit einer anspruchsvollen technischen Leistung. Einem dritten Tor durch Bernd Schubert wurde durch den Schiedsrichter wegen angeblicher Abseitsstellung zu Unrecht die Anerkennung versagt. Erst gegen Spielende kamen die Höfinger zu der einen oder anderen Torchance, die aber nicht genutzt werden konnten. Alles in allem war es wegen der Anzahl der Tormöglichkeiten ein verdienter Sieg für den TSV Heimerdingen.

 

Es spielten: Marc Rehberg, Swen Jüngling, Uwe Sippel, Roland Hahn, Grzegorz Staniszewski, Matthias Wolfrum, Jörg Herbst, Jochen Ruffner, Michael Körle, Pasquale Pettinelli, Chris Rehberg, Bernd Schubert, Gerold Rehberg

 

 

Berichte 2006

 

Samstag, 21.10.06

TSV Heimerdingen (AH) – TSV Hausen (AH) 2:1

 

Zum letzten Spiel in diesem Jahr hatte man am 21. Oktober 2006 die AH aus Hausen zu Gast in Heimerdingen. In einem fairen Spiel führte der TSV schnell durch Tore von Luigi Cesari und Gerold Rehberg jeweils nach Vorarbeit von Micha Körle. Hausen gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer, der aus einer stark abseitsverdächtigen Situation heraus fiel.

Leider konnte der TSV Heimerdingen in der zweiten Halbzeit die optische Überlegenheit nicht in weitere Tore ummünzen, obwohl sich Chancen dazu geboten hätten.

 

Es spielten: Marc Rehberg, Aki Hummel, Roland Hahn, Micha Körle, Swen Jüngling, Oliver Holzwarth, Jochen Ruffner, Luigi Cesari, Bernd Schubert, Gerold Rehberg, Martin Schuster, Rainer Bräuning, Michele Di Bari

 

Samstag, 07.10.2006

TSV Münchingen (AH) – TSV Heimerdingen (AH) 1:1

 

Am 7. Oktober 2006 trat man gegen die AH des TSV Münchingen an. Trotz widriger Witterungsverhältnisse kam es zu einem Spiel auf hohem Niveau. Den 0:1-Rückstand, der durch einen äußerst umstrittenen Foul-Elfmeter zustande gekommen war, konnte Gerold Rehberg ausgleichen, sodaß es am Ende zu einem gerechten Untenschschieden kam

Es spielten: Roland Sippel, Grzegorz Staniszewski, Roland Hahn, Swen Jüngling, Micha Körle, Thomas Schmid, Chris Rehberg, Jochen Schmid, Gerold Rehberg, Martin Schuster, Jochen Ruffner, Michele Di Bari

 

Ausflug in den Schwarzwald

 

Das letzte Septemberwochenende verbrachte die AH bei „Kaiserwetter“ im Schwarzwald. Den passenden Rahmen lieferte das Grand Hotel in Freudenstadt, das bezüglich des leiblichen Wohlbefindens (fast) keine Wünsche offen ließ. Beim gemeinsamen Kegelabend am Freitag ging es ähnlich zu wie beim AH-Training am Montag: manche trafen, manche nicht. Am Samstag wanderte man, geführt vom „Schwarzwald-Guide“ Ingeborg Wohlgemuth entlang des Flößerpfades im Kinzigtal von Loßburg nach Alpirsbach. Unterwegs wurde die Forellenzucht Lohmühle besichtigt, wo uns der Besitzer in einem lebhaften Vortrag ungeahnte Aspekte der Forellenzucht näher brachte und eine Auswahl seiner Produkte bei einem ausgiebigen Fischvesper anbot. In freudiger Erwartung der Bierprobe in Alpirsbach brachte man den Rest des Weges in verschärftem Tempo hinter sich, das dem „Schwarzwal-Guide“ in ewiger Erinnerung bleiben wird. Der Abend klang an der Hotelbar aus. Auch hier zeigte sich wieder, dass die AH Heimerdingen eine gesellige Truppe ist, auch wenn von der vorhandenen Tanzmöglichkeit kaum Gebrauch gemacht wurde. Am Sonntag trat man nach einem gemütlichen gemeinsamen Frühstück die Heimreise nach diesem gelungenen Ausflug an.

Mitgereist waren: Uwe Sippel, Jörg Herbst, Micha Körle, Thomas Schmid, Chris Rehberg, Bernd Schubert, Gerold Rehberg, Jochen Ruffner, Swen Jüngling, Aki Hummel, Andreas Bauer, Peter Weikert, Thomas Rankl, Tobias Kunde, Roland Hahn, Reinhard Ponnath

 

Samstag, 23.09.06

TSV Schafhausen (AH) – TSV Heimerdingen (AH) 2:5

 

Am 23. September 2006 traf man auf den TSV Schafhausen. In einem zunächst ausgeglichenen Spiel konnte ein 1:2-Rückstand noch in einen 5:2-Sieg umgewandelt werden.

Tore: Bernd Schubert (2), Chris Rehberg (3)

 

Es spielten: Roland Sippel, Grzegorz Staniszewski, Uwe Sippel, Jörg Herbst, Micha Körle, Thomas Schmid, Chris Rehberg, Bernd Schubert, Gerold Rehberg, Oliver Holzwarth, Jochen Ruffner, Luigi Cesari, Thomas Machinek

 

Samstag, 08.04.06

TSV Heimerdingen (AH) - TSV Höfingen (AH) 3:1

 

Am Samstag, 08.04.06 traf die AH Heimerdingen wieder auf den TSV Höfingen. Da der Rasen in Höfingen noch nicht bespielbar war, wurde das Spiel nach Hirschlanden auf den Kunstrasen verlegt.

Bei guten Witterungsbedingungen kam ein interessantes Spiel zustande, in dem Jochen Ruffner Mitte der ersten Halbzeit durch einen souverän verwandelten Freistoß aus 20 m das 1:0 für Heimerdingen erzielte. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit bauten Bernd Schubert aus kurzer Distanz und Chris Rehberg mit einem Kopfball von der Strafraumgrenze die Führung auf 3:0 aus. Höfingen erhöhte zum Ende des Spiels zwar den Druck und kam durch einen nicht unumstrittenen Foulelfmeter kurz vor Schluß noch zum Ehrentreffer zum 3:1. Weitere Gegentreffer ließ die gut postierte Heimerdinger Abwehr jedoch nicht zu.

 

Für den TSV Heimerdingen spielten: Reinhard Ponnath, Swen Jüngling, Uwe Sippel, Roland Hahn, Jörg Herbst, Luigi Cesari, Thomas Rankl, Micha Körle, Jochen Ruffner, Bernd Schubert, Gerold Rehberg, Chris Rehberg, Jürgen Herfurth, Marco Pirschel

 

 

 

 

Berichte 2005

 

Turnier in Kraubath bei Graz (Steiermark) vom 01.-03.07.05

 

Die AH des TSV Heimerdingen war die Mannschaft mit der weitesten Anreise zu diesem Turnier, das in dieser Form zum ersten Mal veranstaltet wurde.

Der Einladung des Ausrichters Florian "Fluidl" Lamprecht war man gerne gefolgt, zumal enge Verbindungen zu ihm und seiner gastfreundlichen Familie schon seit über 25 Jahren bestehen.

Für die strapaziöse Nachtfahrt wurde man durch einen warmherzigen Empfang am Freitag Morgen bei leider unangenehmen Witterungsbedingungen entschädigt.

Das Turnier am Samstag wurde auf dem hauseigenen Kleinfeld ausgetragen, das zu Recht den Namen "Panoramastadion" trägt. Insgesamt kämpften neun Mannschaften um die Pokale, wobei das Durchschnittsalter einiger Mannschaften sicherlich unter der "AH-Grenze" lag. Trotzdem gelang es dem TSV in seiner Fünfer-Gruppe den zweiten Rang nach der Gruppenphase zu belegen.

Im Halbfinale unterlag man dann klar gegen den späteren Turniersieger.

Das Spiel um den dritten Platz konnte zwar lange offen gehalten werden, ging dann aber leider doch auch knapp verloren.

Trotzdem war man mit dem Erreichen des Halbfinales insgesamt zufrieden.

Einen ganz besonderen Erfolg verzeichnete Marc Rehberg, der als bester Torhüter des Turnieres ausgezeichnet wurde.

Ein weiterer Beweis der großen Gastfreundlichkeit unserer österreichischen Gastgeber war die Überreichung einer riesigen Torte an die Spieler des TSV, mit der nahezu alle Zuschauer verköstigt werden konnten.

Rolf Heck als Leiter der AH-Abteilung bedankte sich im Namen der Mannschaft und des Vereins offiziell für die Einladung und die herzliche Aufnahme in der Steiermark.

 

alt

Mitgereist waren

stehend (v.l.n.r.): Peter Weikert, Gerold Rehberg, Micha Körle, Jochen Ruffner, Jochen Schmid, Uwe Sippel, Chris Rehberg, Rolf Heck.

Sitzend (v.l.n.r.): Roland Hahn, Marco Pirschel, Jörg Herbst, Marc Rehberg, Reinhard Ponnath, Tobias Kunde, Bernd Schubert, Aki Hummel

 

 

alt

Marc Rehberg erhält den Pokal als bester Torwart des Turniers


 

 

Samstag, 18.06.05

"Mitternachtsturnier" in Hirschlanden

 

Beim "Mitternachtsturnier" der SVGG Hirschlanden-Schöckingen am 18.06.05 belegte die AH einen guten zweiten Platz.

Nachdem man durch drei Siege in der Gruppenphase Gruppenerster geworden war, konnten im Viertelfinale die Jugendbetreuer der SVGG Hirschlanden-Schöckingen mit 5:0 besiegt werden. Zum Sieg im Halbfinale gegen Weissach war nach einem 2:2 nach regulärer Spielzeit ein Elfmeterschießen notwendig, das mit 5:4 gewonnen wurde.

Das Endspiel wurde gegen eine starke Rutesheimer Mannschaft nach ausgeglichenem Spiel mit 2:0 verloren.

Erfreulich war auch die Tatsache, daß sich alle acht Mitspieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

Für den TSV spielten:

Gerold Rehberg, Micha Körle, Tobias Kunde, Chris Rehberg, Reinhard Ponnath, Jochen Ruffner, Jörg Herbst, Luigi Ceasari

 

 

Freitag, 06.05.05

Kleinfeldturnier beim FV Markgröningen

 

Unter keinem guten Stern stand die Teilnahme am Kleinfeldturnier beim FV Markgröningen am 6. Mai 2005. Das Sprichwort "Ein Unglück kommt selten allein" bewahrheitete sich einmal mehr:

1.) lag der Termin absolut unglücklich am Tag direkt nach dem Vatertag. So steckte dem einen oder anderen Mitspieler offensichtlich noch die Vatertagswanderung in den Beinen.

2.) war Petrus dem TSV nicht wohlgesonnen und sorgte mit sintflutartigen Regenfällen dafür, daß die Spiele teilweise mehr Rutschpartien als Fußballspiele waren.

3.) hat die Mannschaft die Anweisung "die Null muß stehen" an diesem Abend offensichtlich mißverstanden. Es wurde nämlich in allen drei Gruppenspielen konsequent vermieden, ein Tor zu erzielen.

 

Nach der klaren Auftaktniederlage gegen Asperg (0:4) steigerte man sich deutlich und verlor die beiden anderen Gruppenspiele nur noch knapp (TSV-Möglingen 0:1; TSV-Markgröningen 0:2).

Somit war das Turnier für den TSV leider bereits nach der Gruppenphase mit Erreichen des 7. Platzes beendet.

Die Vereinsführung ließ verlauten, daß der Stuhl von Trainer Micha Körle trotz dieser drei Niederlagen in Folge noch nicht wackelt.

 

Für den TSV spielten:

Gerold Rehberg, Micha Körle, Tobias Kunde, Marc Rehberg, Chris Rehberg, Roland Hahn, Ali Kücük, Adam Pietruschka, Reinhard Ponnath.

 

 

Freitag, 22.04.05

TSV Hochdorf (AH) TSV Heimerdingen (AH)  2:2

 

Am 22. April 2005 fand das zweite Spiel dieses Jahres beim TSV Hochdorf statt.

Hochdorf zeigte sich als spielstarke Mannschaft und ging Mitte der ersten Halbzeit durch eine verunglückte Flanke in Führung. Trotz einiger guter Möglichkeiten gelang es in diesem nervösen und teilweise hart geführten Spiel bis zur Halbzeit nicht, den Ausgleich zu erzielen

Direkt nach der Pause erhöhte sich der Vorsprung für Hochdorf durch ein unglückliches Eigentor nach einem Eckball auf 2:0.

Dank einer starken kämpferischen Leistung kam man durch Tore von Marco Pirschel und Martin Schuster Mitte der zweiten Halbzeit zum Ausgleich. Gegen Ende des Spiels ergab sich noch eine Reihe von Torchancen für den TSV Heimerdingen, die leider nicht genutzt werden konnten. So blieb es bei einer, über das ganze Spiel betrachtet, gerechten Punkteteilung.

 

alt

Es spielten:

Stehend v.l.n.r.: Gerold Rehberg, Thomas Schmid, Jörg Herbst, Micha Körle, Grzegorz Staniszewski, Jochen Schmid, Thomas Rankl, Jürgen Herfurth (Betreuer).

Sitzend v.l.n.r.: Tobias Kunde, Martin Schuster, Marc Rehberg, Marco Pirschel, Chris Rehberg, Roland Hahn

 

Samstag, 09.04.05

TSV Heimerdingen (AH) TSV Höfingen (AH)  4:2

 

Am 9. April 2005 traf man sich zum ersten Spiel dieses Jahres gegen den TSV Höfingen. Die Witterungsbedingungen auf dem Kunstrasen in Hirschlanden waren für Spieler und Zuschauer wenig angenehm, da man mit einem kalten böigen Wind zu kämpfen hatte. Trotzdem entwickelte sich ein spannendes Spiel in freundschaftlicher und fairer Atmosphäre (wie es bei AH - Spielen eigentlich auch sein sollte).

Höfingen war der erwartet starke Gegner und ging früh durch eine starke Einzelleistung von Olaf Handl in Führung. Erst nach der Pause gelang Rolf Heck durch einen sicher verwandelten Handelfmeter der Ausgleich. Die erneute Höfinger Führung erzielte Meissner mit einem Schuß von der Strafraumgrenze. Mitte der zweiten Hälfte konnte sich der TSV etwas befreien und kam durch einen Kopfballtreffer von Gerold Rehberg zum Ausgleich. Jörg Herbst mit einem Fernschuß und Micha Körle nach einem "tödlichen" Paß von Jochen Schmid erzielten die beiden Treffer zum 4:2 -Endstand.

Nach dem Spiel wurde beim gemütlichen Beisammensein beider Mannschaften die Einladung zum Rückspiel in Höfingen ausgesprochen. Diese hat man natürlich gerne angenommen.

Für den TSV spielten:

Marcus Auer, Thomas Schmid, Rolf Heck, Grzegorz Staniszewski, Jörg Herbst, Thomas Rankl, Roland Hahn, Jochen Schmid, Micha Körle, Chris Rehberg, Marco Pirschel, Gerold Rehberg, Erai Durusoy und Thomas Machinek.

Schiedsrichter: Eugen Häusser